mrminiver (mrminiver) wrote,
mrminiver
mrminiver

Парк Гёрлиц в Берлине передан ниггерам для торговли наркотиками...


Der Berliner Görlitzer Park wird nun offiziell zur No-Go-Zone für nicht kriminelle Bürger. Die Vorgängerregierung in Berlin hatte durch eine Null-Toleranz-Zone für Drogen und verstärkter Polizeipräsenz zumindest noch versucht den afrikanischen multikriminellen Gruppen beizukommen. Mit der Begründung, dass es dadurch keine nachhaltige Verbesserung gegeben habe will die neue rot-rot-grüne Regierung unter Michael Müller (SPD) nun auch dieses Programm beenden. Der Besitz und Konsum von Cannabis im Eigenbedarf wird nicht mehr wie bisher strafrechtlich verfolgt und auch die polizeiliche Präsenz wird zurückgefahren.

(Von L.S.Gabriel)

Die Grünen und andere Buntmenschen wird das freuen, haben diese in einer Gruppierung aus Sozialarbeitern, Mitarbeitern des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg und Anwohnern schon vor Monaten ein “Handlungskonzept Görlitzer Park” erarbeitet, das die Verbrecher im Park nicht verdrängen sollte, wie es damals hieß (PI berichtete). Die Dealer sollten nicht von der Polizei „bedrängt“, sondern schlimmsten Falls höflich gebeten werden, ihre kriminellen Tätigkeiten doch zu lassen. Laut dem 55-seitigen Papier für einen rechtsfreien Raum dürften sich die afrikanischen Verbrecher keinesfalls ausgeschlossen fühlen, „keine Gruppe im Park sollte ausschließlich als Problemverursacher gesehen werden“, ist darin zu lesen. Die verstärkte Polizeipräsenz und die Null-Toleranz-Politik im Park waren da ein großes Hindernis, das nun von Rot-rot-grün beseitigt wird.

Bekanntlich fällt schon das Durchsetzen von Recht und Ordnung und die Sorgfalt für die Sicherheit der Bürger bei linken Staatszersetzern unter “rassistische Polizeigewalt”, deshalb wolle man das “Handlungskonzept Görlitzer Park”, das der Eingliederung des Unrechts in die Gesellschaft dient, auch auf die illegale Landnahme durch Zigeuner im Park ausdehnen, wie man schon im Sommer angekündigt hatte.

Für Frauen, Kinder und Rentner wird der Park zwar weiterhin von ihren Steuern erhalten und gepflegt, betreten können sie ihn aber wohl kaum mehr. Es ist vermutlich nur eine Frage der Zeit bis der Regierende Bürgermeister Michael Müller und sein buntes Regierungsbündnis die ganze Stadt den importierten Verbrecherhorden übergibt.

Subscribe

  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments